Beiträge von Josephine Ludwig

Für den Hobbyangler gibt es nichts schöneres zwischen November und Januar, als Eisangeln zu gehen. Beim Eisangeln kann man wunderbar entspannen. Mit dieser Methode lassen sich Hechte, Zander oder Barsche fangen. Dass die Temperaturen bei dieser Angelmethode unter 0 Grad liegen, fällt da fast gar nicht mehr ins Gewicht. Damit kein Unglück geschieht, solltest du jedoch einige grundlegende Dinge beachten.Sicherheitshinweise fürs EisangelnEisangeln wird direkt auf der Eisschicht zugefrorener Gewässer praktiziert. Um die Gefahr eines Einbruchs in das sehr kalte Wasser zu minimieren, sollte die Eisschicht ein Dicke von mindestens 15-20 Zentimetern aufweisen.
... Von Josephine Ludwig

Das Feederfischen ist eine Form des Grundangelns, bei dem ein Futterkorb auf dem Gewässergrund ausgelegt wird. Zielfische dieser Angelmethode sind Friedfische, denn diese suchen ihre Nahrung auf dem Grund von Gewässern. Diese Angelmethode ermöglicht es, direkt auf Zielfische zu angeln. Alles was man kennen muss, sind die jeweiligen Vorlieben der bevorzugten Fische. In unserem Ratgeber findet ihr eine Aufstellung über die verschiedenen Angelköder. Doch nicht nur die richtigen Köder sind wichtig - auch die Montage muss passen! Beim Feederfischen haben sich viele unterschiedliche Montagearten entwickelt, die genau auf die Gegebenheiten unterschiedlicher
... Von Josephine Ludwig

Der Begriff Matchangeln kann unterschiedlich definiert werden, nämlich als Angeln mit der Matchrute oder als Wettangeln. In dem Artikel, den du hier vor dir hast geht es ums Wettfischen, Angelduelle und Angelwettkämpfe. Wenn du auf der Suche nach Informationen zum Angeln mit der Matchrute bist, dann schau doch mal in unserer Rubrik Angelmethoden vorbei.Matchangeln in Deutschland - verboten oder nicht?Matchangeln ist in einigen Bundesländern Deutschlands per Landesgesetz verboten. Warum ist das so? Beim Wettangeln geht es um die Größe der gefangenen Fische und um deren Gewicht. So kommt es schon mal vor, dass 25 Rotaugen gefangen werden, nur um genug Gewicht
... Von Josephine Ludwig

Watjacken sind ein wichtiges Zubehör - nicht nur für Allwetterangler. Die strapazierfähige Jacke schützt vor Nässe, Wind und Wetter. Watjacken sind oft besonders kurz geschnitten. So stört sie den Angler nicht beim Hineinwaten ins Gewässer. Gummizüge an Armen und am Bund sorgen dafür, dass kein Wasser eindringen kann. Vor dem Kauf einer Watjacke sollte man sich im Klaren sein, bei welcher Angelmethode man sie bevorzugt einsetzt.Watjacken gehören zur Standardausrüstung beim Fliegenfischen, allerdings muss man hier auf die Beschaffenheit der Bünde aufpassen - dies ist im Abschnitt "Details der Verarbeitung" genauer erklärt. Auch im Belly Boot sind
... Von Josephine Ludwig

Beim Winkelpicker handelt es sich um eine sehr leichte Angelroute, die bis zu 3 Meter lang sein kann und eine sensible, farbig markante Spitze zur Bisserkennung hat. Mit einem Winkelpicker lassen sich sehr gut Brassen, Schleien, Alanden, Güstern oder Rotfedern fangen. Auch zum Wettangeln kommt der Winkelpicker oft zum Einsatz.Aufbau des WinkelpickersDer Winkelpicker ist ein Leichtgewicht unter den Angelrouten. Die meist aus Carbon gefertigten Ruten gibt es als zwei- oder dreiteilige Steckruten und sind zwischen 2,40 - 3 Meter lang. Winkelpicker erkennt man am leichtesten an ihrer Rutenspitze. Während bei den sehr ähnlichen Feederruten die Rutenspitze nach
... Von Josephine Ludwig

Mit einem Belly Boot macht Angeln so richtig Spaß. Ohne Probleme erreicht man mit dem Bauchboot selbst die abgelegensten Stellen. Das aufblasbare Boot ist leicht zu transportieren und im Vergleich zu anderen Schlauchbooten ein echtes Schnäppchen. Damit neben dem Spaß auch der Sicherheitsfaktor nicht außer Acht gelassen wird, haben wir hier für euch ein paar nützliche Infos zum Belly Boot zusammengestellt.Belly Boote sind im eigentlichen Sinn keine Boote, sondern Schwimmhilfen. Es funktioniert ähnlich wie ein Schwimmring. Das aufgeblasene Belly Boot hat eine Sitzvorrichtung und ist an der Hüfte des Anglers befestigt. Somit sitzt der Angler auf dem Wasser
... Von Josephine Ludwig

Drop Shot Angeln ist eine Variante des Spinnfischens und kommt ursprünglich aus den USA. Die Zielfische des Drop Shot Angelns sind Zander, Barsch und Hecht. Doch auch Dorsche lassen sich mit dieser Angelmethode gut fangen. Die Technik ist anfangs etwas ungewohnt, dennoch ist das Drop Shot Angeln unbedingt einen Versuch wert!Die Köder beim Drop Shot AngelnDie meisten Drop Shot Köder sind aus Gummi hergestellt. Diese werden nach der Herstellung mit einem speziellen Salz behandelt. Damit wird erreicht, dass der Fisch etwas länger braucht um zu merken, dass seine Beute gar nicht echt ist. Dieser kurze Moment verschafft dem Angler einen Vorsprung um seinen
... Von Josephine Ludwig

Der Ukelei, oft auch Laube genannt, gilt als regionale Delikatesse. Er zählt zu den karpfenartigen Fischen und eignet sich sehr gut als Köderfisch für Zander oder Rapfen. Er kann durch Stippfischen oder mit Hilfe einer Senke gefangen werden. Allerdings ist er in einigen Bundesländern ganzjährig geschützt. Die wichtigsten Infos rund ums Ukelei-Angeln haben wir hier für zusammengestellt.Allgemeine Informationen zur UkeleiDer Ukelei ist unter vielen Namen bekannt. Man nennt ihn auch Laube, Zwiebelfisch oder Ablette. Sein Körper ist schlank und hat einen schönen Glanz. Seine Schuppen werden daher für die Herstellung von Fischsilber und künstlichen Perlen
... Von Josephine Ludwig

Zander kann man nicht einfach angeln - Zander muss man überlisten! Die pfiffigen Raubfische sind nicht nur vorsichtig, sondern auch lernfähig. Was heute an Ködern gut funktioniert, kann beim nächsten Mal schon uninteressant für die Fische sein. Manch einer bezeichnet das Zanderangeln daher als Königsdisziplin des Angelns. Zander sind nachtaktive Raubfische. Sie lassen sich sehr gut in der Morgen- und Abenddämmerung, sowie in der Nacht fangen. Wer also des Nachts nicht so viel Glück mit den Aalen hat, kann es gern auch mit dem Zielfisch Zander versuchen. Bei beiden Zielfischen ist absolute Stille übrigens äußerst wichtig. Zanderangeln: Stille,
... Von Josephine Ludwig

Fliegenangeln ist eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Variante des Angelns. Um die spezielle Wurftechnik beim Fliegenangeln zu beherrschen ist oft jahrelange Übung notwendig. Der folgende Artikel soll einen Einstieg in die Thematik bieten und Tipps zum Erlernen der korrekten Wurftechnik bieten.Fliegenangeln – die etwas andere AngelmethodeDas Fliegenangeln unterscheidet sich deutlich vom Köderangeln. Es handelt sich beim Fliegenangeln um sogenanntes „Pirschangeln“. Das bedeutet, der Angler pirscht sich an die Fische an. Wenn Sichtkontakt besteht bzw. die Fische an die Gewässeroberfläche schwimmen, beginnt diese spannende Variante des Angelns. Der
... Von Josephine Ludwig

Angelköder werden in Naturköder und Kunstköder unterteilt. Viele Naturköder gibt es im Supermarkt um die Ecke, andere lassen sich direkt am Gewässer sammeln. Kunstköder gibt es im Angelshop, man kann sie mehrmals verwenden. Die folgende Übersicht zeigt, welcher Köder für welchen Zielfisch gut funktioniert und gibt kurze Informationen bezüglich der Eigenschaften des Köders. Manche Köder haben bereits einen eigenen Ratgeber-Artikel. Klicke einfach auf den Namen um dorthin zu gelangen. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollte dir ein wichtiger Köder in der Liste fehlen, nutze einfach unsere
... Von Josephine Ludwig

12.05.2016
5.00 von 1 Bewertungen5.00 von 1 Bewertungen5.00 von 1 Bewertungen5.00 von 1 Bewertungen5.00 von 1 Bewertungen
Aalangeln bei Nacht ist eine reizvolle Angelegenheit. Die nachtaktiven Aale mit ihren fast unberechenbaren Verhaltensweisen beim Beißen und beim Drill versprechen Spannung pur! Damit Ihr Ausflug zum Aalangeln erfolgreich wird haben wir für Sie in unserem Angel-Ratgeber ein paar nützliche Tipps und Tricks zusammengestellt.Aalangeln: wann und wo klappt es besonders gut?Prinzipiell wäre es das ganze Jahr über möglich, Aale zu fangen. Allerdings fressen die Raubfische in den kälteren Monaten nur sehr wenig. Die Chance, im Winter auf einen hungrigen Aal zu treffen ist also eher gering. Mit steigenden Temperaturen wird auch der Aal aktiver. In heißen
... Von Josephine Ludwig

Gerade bei Anfängern ist das Feederfischen sehr beliebt. Vor allem Weißfische lassen sich mit der Feederrute gut angeln. Das herausstechendste Merkmal der Feederrute ist der äußerst kräftige Blank. Dank ihm können gut gefüllte Futterkörbe ausgeworfen werden. Die sehr dünne Spitze dient der Bisserkennung. Informationen zu Varianten der Feederrute, der Länge und der Futterkörbe haben wir für Sie in unserem Feederruten-Ratgeber zusammengestellt.Das FeederfischenDiese Form des Angelns eignet sich gut für Weißfische. Weißfische sind Süßwasserfische. Mit Ausnahme von zwei Arten, dem Döbel und dem Rapfen, zählen sie zu den Friedfischen. Zu den
... Von Josephine Ludwig

Bachforellen sind beliebte Speisefische, ihr Fleisch zeichnet sich durch ausgezeichnete Qualität aus. Sie benötigen sehr saubere und sauerstoffreiche Gewässer. Daher findet man sie vor allem in Fließgewässern, teilweise aber auch in Talsperren oder kleinen Seen. Welche Köder sich für die Bachforelle besonders eignen und warum sie ohne den Menschen längst ausgestorben wäre, erfahren Sie in unserem Ratgeber-Artikel.Über die BachforelleBachforellen gehören zu den Raubfischen. Sie haben einen langen Körper mit dunklen Punkten auf dem dunklen Rücken. An den Flanken sind sie silbern oder golden, oft auch mit roten Punkten. Der Bauch ist hell, fast weiß.
... Von Josephine Ludwig

Der Wobbler ist der perfekte Köder für das Angeln von Raubfischen. Raubfische ernähren sich von kleineren Fischen und reagieren auf deren Bewegungsreize. Da der Wobbler so konstruiert ist, dass er kranke, geschwächte Fische imitiert, löst er z.B. bei Hechten direkt den Beißreflex aus. Es gibt für jeden Raubfisch einen passenden Wobbler, der genau auf dessen Beuteschema angepasst ist. Im Folgenden wollen wir erläutern, welche Wobbler-Varianten es gibt und wie Sie den Wobbler am besten führen. Material und Aufbau des Wobblers Wobbler werden üblicherweise aus Holz oder Kunststoff gefertigt. Neuerdings gibt es sie jedoch auch in flexiblen und besonders
... Von Josephine Ludwig

Vor etwa 30 Jahren erhielt das Angeln mit Boilies Einzug in Deutschland. Die nahrhaften Kugeln, die dafür sorgen, dass der Karpfen sich selbst anhakt, stammen ursprünglich aus Großbritannien. Wie Boilies funktionieren, wie man sie richtig verwendet und vor allem wie man sie mit etwas Geduld selbst herstellen kann, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Boilie-Angeln. Geschichte der Boilies Das Karpfenangeln mit Boilies hat seinen Ursprung in Großbritannien. Fred Wilson erfand die kleinen Kugeln, die genau aus den Proteinen bestehen, die für Karpfen wichtig und nahrhaft sind. Vor der Erfindung der Boilies versuchten Karpfenangler mit Mais, Kartoffeln
... Von Josephine Ludwig

Mitgliederbereich

Hier können sie sich einloggen oder Ihren Mitgliederbereich aufrufen.

Login

Josephine Ludwig

Josephine Ludwig



Wohnsitz
PLZ: 98693
Ort: Ilmenau

Kurzbeschreibung zum Autor

Josephine ist Angelfreundin und sogar vom Sternzeichen her Fisch. Ihr Motto ist das alte Sprichwort: "Ein kleiner Fisch auf dem Tisch ist besser als ein großer im Bach."
Frage stellen

Hier können Sie eine Frage an unsere Angelfreunde stellen.

Frage stellen
Fragen & Antworten

An dieser Stelle finden Sie alle Fragen aufgelistet, die Besucher unserer Seite gestellt haben. Sie haben die passende Antwort parat? Dann loggen Sie sich einfach ein oder registrieren Sie sich um eine Frage zu beantworten.

Fragen & Antworten
Community-Mitglied werden Community-Mitglied werden

Registrieren Sie sich jetzt mit einem persönlichen Profil in unserer Community um Fragen stellen und beantworten zu können.

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Wissen mit anderen Fachkundigen und ähnlich Gesinnten zu teilen und sogar selbst Fachtexte in Ihrem Namen in unserem Ratgeber veröffentlichen zu können!

Alle Fragen und eingesendete Ratgebertexte werden von uns vor der Freischaltung geprüft.

Bei Fragen oder Anregungen hilft Ihnen unser Support unter 0361/644 17 634 gern weiter.

Wie funktioniert unsere Community?Wie funktioniert unsere Community?

  • Fragestellung für Besucher ohne Registrierung
  • Antwort durch registrierte Community Experten
  • Fachlich fundierte, umfangreiche Ratgebertexte
  • Alle Ratgebertexte, Fragen, Antworten und Kommentare werden vor der Freischaltung redaktionell geprüft
  • Personalisierte Veröffentlichung von Ratgeberbeiträgen
  • Reputation und Anerkennung als Herausgeber/Autor von Ratgeberartikeln
  • Kostenlose Nutzung für alle Besucher und Mitglieder