jetzt anrufen
Rufnummer

Angelrolle

Die Angelrolle - Kriterien zur Auswahl

Die Angelrolle - Kriterien zur Auswahl
Angelrolle | Angelausrüstung | Angelzubehör (Quelle: © dima_pics -Fotolia.com)

Neben Angelhaken, Angelschnüre und Angelrute ist die Angelrolle eines der wichtigsten Bestandteile der Angelausrüstung.
Wir zeigen Ihnen was Sie bei der Auswahl zu beachten haben, welche Art von Angelrollen es gibt und was deren Vor-und Nachteile sind
.

Die Angelrolle

Die Angelrolle enthält die Angelschnur und gibt diese beim Auswerfen des Köders frei. Die Angelrolle ist mit einer Kurbel versehen. Diese wird beim Einholen der Schnur, etwa wenn ein Fisch angebissen hat, betätigt. Wenn die Schnur nicht weiter ausgegeben werden soll, um zum Beispiel einem anbeißendem Fisch weniger Spielraum zu geben, verfügt die Angelrolle über eine Art Bremse. Die Angelschnur gibt üblicherweise nach, wenn Ihre Belastungsgrenze erreicht ist, mit speziellen Bremsen, kann man auch an dieser Stelle eingreifen.
Es gibt verschiedenste Modelle der Angelrolle, welche auf Zielfische oder Angelmethoden spezialisiert wurden.
Dabei unterscheiden sich diese anhand verschiedener Kriterien:

- Schnurkapazität: gibt an, wie viel Meter Angelschnur, auf die Spule innherhalb der Angelrolle gespannt werden können.
- Übersetzungsverhältnis: ist das Verhältnis zwischen Kurbel, Bremse und Schnur und ist für die Kontrolle und das Gefühl beim Angeln essentiell.
- Gewicht: die Schwere der Angelrolle kann Auswirkung auf die anderen Kriterien haben, mehr Funktionen bringen meist auch ein höheres Gewicht mit sich, oft ist eine besonders schwere Angelrolle je nach Methode jedoch nicht angebracht.
- Anzahl der Kugellager: Eine Angelrolle kann über eine Vielzahl von Kugellagern verfügen. Üblicherweise sind mindestens drei Kugellager notwendig. Mit zunehmenden Kugellagern haben Sie oft mehr Möglichkeiten, jedoch steigt damit auch der Preis für die Angelrolle.
- Getriebe: es gibt verschiedene Weisen, wie Angelschnur abgespult wird. Diese Mechanik wird als Getriebe bezeichnet und ist nach bevorzugter Handhabung zu wählen.

Manche Modelle haben außerdem sehr spezielle Funktionen wie zum Beispiel eine unendliche Rücklaufsperre oder eine Alu-Abwurfkante.


           

Arten der Angelrolle


Stationärrolle

Bei der Stationärrolle ist die Achse der Angelrolle parallel zum Schaft der Angelrute. Die Stationärrolle ist die bekannteste und meist verwendetste Art der Angelrolle und wird vor allem beim Spinnfischen verwendet. Sie ist auch unter dem Namen "Querwindrolle" bekannt. Bei der Stationärrolle wickelt sich die Angelschnur besonders gleichmäßig über die tragende Spule ab. Diese Spule ist feststehend.

Angelrolle | Fliegenrolle | Angelausrüstung (Quelle: © silbertal - Fotolia.com)

Multirolle

Die Multirolle war die erste Art der Angelrolle, welche im Angelsport verwendet wurde. Sie existiert bereits seit dem 19. Jahrhundert. Das besondere ist hier das Übersetzungsverhältnis. Die Spule ist dabei schneller als die Kurbel und dreht sich beim Auswurf sowie beim Einholen des Köders. Diese Bewegung der Spule erfolgt bei der Stationärrolle nicht und führt bei der Multirolle oft zu Perrückenbildung. Sie ist daher schwieriger in der Handhabung bietet erfahrenen Anglern aber einen intensiven Köderkontakt und ein gutes Drillgefühl. Rein konstruktionsbedingt ist die Multirolle sehr robust und ist daher unverzichtbar bei sehr belastenden Disziplinen des Angelns wie dem Hochseeangeln.

Weitere Angelrollen

Meeresrollen sind speziell auf die Strapazen des Hochseeangelns ausgelegt und daher deutlich robuster und belastbarer als andere Angelrolle. Eine weitere Spezialisierung ist die Salzwasserunempfindlichkeit.
Die Fliegenrolle ist die Angelrolle, die beim Fliegenfischen genutzt wird. Generell ist hier die Ausrüstung sehr speziell auf die Wurftechnik ausgelegt. Da diese stark von der Angelschnur abhängt, ist die Fliegenrolle hier ein sehr wichtiges Element.
Weitere Formen der Angelrolle sind der Baitcaster, die Kapselrolle oder auch die Achsenrolle.
Lassen Sie sich hierzu unbedingt im Fachgeschäft beraten. Die vorgestellten Kriterien habe große Auswirkung in der Handhabung und dem Angelgefühl, sodass Sie sich hier mit Ihrer Wahl wohlfühlen sollten, da sonst das gesamte Angelerlebnis eingeschränkt werden könnte.

War diese Seite hilfreich für Sie?
5.0 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Bewertung(n).