Angelschnur | Angelschnüre | Angeldraht

Welche Angelschnur sollte ich wählen?

Welche Angelschnur sollte ich wählen?
Angelschnur | Angelschnüre (Quelle: © nebari - Fotolia.com)

Auch wenn die Angelschnur wohl das unscheinbarste an einer Angel ist, gibt es bei der Auswahl der Angelschnüre einiges zu beachten.
Wir stellen Ihnen die verschiedenen Angelschnüre vor und zeigen welche Überlegungen Sie vor dem Kauf tätigen sollten.



Die Angelschnur ist ein dünner, reißfester Faden, welcher beim Angeln dazu genutzt wird um den Angelhaken zu befestigen.
Die Angelschnnur wird auf der Angelrolle angebracht. Beim manchen Disziplinen des Angelsports wird die Angelschnur aber auch direkt an die Rute angebracht. Früher wurden Angelschnüre oft aus natürlichen Materialien wie Baumwolle, Seide oder Sehnen hergestellt. Da diese Materialien allerdings zum Verderb neigen, werden heute beinahe ausschließlich Kunststoffe für Angelschnüre verwendet.
Es gibt monofile, geflochtene und Fluorocarbon-Angelschnüre.

Arten von Angelschnüren


Monofile Schnur

Monofile Angelschnüre sind einfädig und bestehen meist aus Nylon.
Sie kennzeichnen sich durch ihre hohe Abriebfestigkeit. Sie weisen eine Dehnbarkeit zwischen 18 und 35% auf.
Einerseits ist Dehnbarkeit für Angelschnüre ein sehr gutes Indiz. Wenn der Fisch versucht sich loszureißen, wird die Angelschnur meist stark belastet. Bei hoher Dehnbarkeit ist eher unwahrscheinlich, dass sich der Haken löst und der Fisch so entwischt. Monofile Schnüre haben die Eigenschaft, dass, wenn sie lange im Wasser sind, sie beginnen Wasser aufzunehmen. Dies kann in Kombination mit der hohen Dehnung dazu führen, dass man einen schlechten Anhieb hat. Also man nur schwer sagen kann, ob ein Fisch anbeißt und auch sonst ist der Kontakt zwischen Fisch und Fanggerät nur schwer zu ertasten. Jedoch überzeugt die monofile Angelschnur durch hohe Knotenfestigkeit und ihre Einsetzbarkeit bei niedrigen Wassertemperaturen.

Fluorocarbon-Schnur

Fluorocarbon-Schnüre sind meist deutlich teurer als monofile oder geflochtene Angelschnüre.
Sie sind im Wasser kaum sichtbar und sinken schnell unter Wasser und sind daher gut für das Grundangeln geeignet.
Sie sind länger haltbar als monofile Angelschnüre. Wie diese sind Fluorocarbon-Schnüre abriebfest und weisen eine hohe Knotenfestigkeit auf. Neben der Haltbarkeit sind Sie den monofilen Angelschnüren im Punkt Anhieb weit überlegen und sind dabei mit einer Dehnbarkeit zwischen 28% und 38% ähnlich belastbar. Ein großer Nachteil bei Fluorocarbon-Schnüren ist, dass sie bei kalten Wasser schnell steif werden.


           


Geflochtene Schnur

Geflochtene Angelschnüre bestehen aus einer Vielzahl von Fasern, welche miteinander verflochten sind. Geflochtene Angelschnüre sind abriebfest und weisen einen geringen Grad an Dehnbarkeit mit einem Prozentsatz zwischen 2 bis 7% auf. Allerdings weisen geflochtene Angelschnüre auch bei geringen Schnurdurchmesser eine hohe Belastbarkeit auf. Geflochtene Angelschnur ist auch bei niedriger Wassertemperatur nutzbar. Wegen Ihrer geringen Dehnbarkeit wird sie oft für das Tiefseeangeln verwendet. Negative Eigenschaften der geflochtenen Angelschnur sind, dass sie nur schwer zu bearbeiten ist und es aufgrund ihrer geringen Dehnbarkeit zur Enthakung kommen kann.


Angelschnüre | Angelschnur (Quelle: © tapanuth - Fotolia.com)

Vorüberlegungen zur Angelschnur

Jetzt, wo Sie die verschiedenen Arten der Angelschnur kennen, müssen Sie noch einige Faktoren bedenken, der ihre Angelschnur ausgesetzt sein wird. Zu welcher Jahreszeit angeln Sie? Muss die Angelschnur kaltem Wasser ausgesetzt werden oder Angeln Sie zur warmen Jahreszeit? Hält sich die Wassertemperatur oder könnte Sie über den Tag stark absinken?
Wie klar ist das Gewässer in dem sie Angeln möchten? Sollte die Schnur eher unscheinbar sein, da es sich um ein klares Gewässer handelt oder brauchen Sie ein gut sichtbare Schnur, damit Sie sehen können, wann der Fisch anbeißt?
Angeln Sie in Süß- oder Salzwasser? Bei Salzwasser könnte eine spezielle Beschichtung nötig sein.
Welche Art von Fischen angeln Sie? Bei Raubfischen ist meist eine höhere Stärke und Belastbarkeit der Schnüre nötig.
Wie schnell muss die Angelschnur eingeholt werden können?
Müssen Sie die Schnur schnell einholen, weil Sie einen Haken ohne Widerhaken gewählt haben oder aus einem fahrenden Boot angeln?
Bei gezielter Köderführung reicht auch eine niedrige Einholgeschwindigkeit.
Bei 4-5 Kilogramm Schnüren ist der Schnureinzug deutlich langsamer als bei 5-10 Kilogramm Angelschnüren.
Sie sollten stets die Anwendung überdenken, bevor Sie eine Angelschnur auswählen.
Bei speziellen Disziplinen des Angelsports wie zum Beispiel dem Fliegenfischen gibt es sogar spezielle Schnüre nur für diesen Zweck.
Sie sollten sich bei der Auswahl der Schnur im Fachgeschäft beraten lassen um den richtigen Durchmesser, die richtige Art der Schnur und die richtige Länge zu wählen.

War diese Seite hilfreich für Sie?
5.0 von 5 Punkten, basierend auf 2 abgegebenen Bewertung(n).

Kommentare
Kommentar schreiben
Mitgliederbereich

Hier können sie sich einloggen oder Ihren Mitgliederbereich aufrufen.

Login
Frage stellen

Hier können Sie eine Frage an unsere Angelfreunde stellen.

Frage stellen
Fragen & Antworten

An dieser Stelle finden Sie alle Fragen aufgelistet, die Besucher unserer Seite gestellt haben. Sie haben die passende Antwort parat? Dann loggen Sie sich einfach ein oder registrieren Sie sich um eine Frage zu beantworten.

Fragen & Antworten
Community-Mitglied werden Community-Mitglied werden

Registrieren Sie sich jetzt mit einem persönlichen Profil in unserer Community um Fragen stellen und beantworten zu können.

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihr Wissen mit anderen Fachkundigen und ähnlich Gesinnten zu teilen und sogar selbst Fachtexte in Ihrem Namen in unserem Ratgeber veröffentlichen zu können!

Alle Fragen und eingesendete Ratgebertexte werden von uns vor der Freischaltung geprüft.

Bei Fragen oder Anregungen hilft Ihnen unser Support unter 0361/644 17 634 gern weiter.

Wie funktioniert unsere Community?Wie funktioniert unsere Community?

  • Fragestellung für Besucher ohne Registrierung
  • Antwort durch registrierte Community Experten
  • Fachlich fundierte, umfangreiche Ratgebertexte
  • Alle Ratgebertexte, Fragen, Antworten und Kommentare werden vor der Freischaltung redaktionell geprüft
  • Personalisierte Veröffentlichung von Ratgeberbeiträgen
  • Reputation und Anerkennung als Herausgeber/Autor von Ratgeberartikeln
  • Kostenlose Nutzung für alle Besucher und Mitglieder